Hans Graf

Hans Graf, Chefdirigent des Singapore Symphony Orchestra, war nach seinem Studium in Graz, Siena und St Petersburg von 1984 bis 1994 Chefdirigent des Mozarteum Orchesters Salzburg, 1994 bis 2002 Music Director des Calgary Philharmonic, von 1998 bis 2004 Chefdirigent des Orchestre National Bordeaux und von 2002 bis 2013 Music Director des Houston Symphony Orchestra und in der Folge dessen Conductor Laureate. 

Seine Arbeit führte ihn zu allen großen Orchestern der USA und Kanadas, mit einer langjährigen engen Beziehung zu Orchestern wie dem Boston Symphony, dem Cleveland und Philadelphia Orchestra und zu bedeutenden Orchestern in Europa (u. a. Wiener Philharmoniker und Symphoniker, Bayrischer Rundfunk, DSO Berlin, Budapest Festival Orchestra, Orchestre National de France, Concertgebouw, Sankt Petersburg Philharmonie). Dazu kommen Festivals wie Salzburg, Brucknerfest, Maggie Musicale, Aix, Orange und Savonlinna. 

Er leitete etwa 50 Opernpremieren als Chef des Landestheaters Salzburg und der Opera National de Bordeaux ("Tristan und Isolde", "Der Ring der Niebelungen", "Boris Godunov", "Pelléas et Mélisande", "Elektra", "Ariadne auf Naxos" [Urfassung], "Jenufa", "Wozzeck") und arbeitete an der Wiener Staatsoper, Bayerischen Staatsoper, Opéra National de Paris, Opera di Roma, Teatro La Fenice, Teatro Comunale di Firenze und vielen mehr. 

Seine umfangreiche Konzerttätigkeit wird ergänzt durch wichtige konzertante Opernaufführungen wie in Houston ("Herzog Blaubarts Burg", "L’heure espagnole") und Bordeaux ("Elektra", "Tristan und Isolde"). Die konzertante Aufführung von Alban Bergs "Wozzeck" in Houston wurde 2018 mit dem Echo Klassik Preis und dem Grammy für die beste Opernaufnahme ausgezeichnet. 

Überdies erhielt seine erste Zusammenarbeit mit der Volksoper, die halbszenische Aufführung der „Feuersnot“ (Richard Strauss) 2014 den Österreichischen Musiktheaterpreis. Seine Diskographie enthält – neben zahlreichen Konzert-Mitschnitten mit dem Houston Symphony – die Gesamtaufnahmen der Symphonien von Mozart, Schubert, des gesamten Orchesterwerkes vor Henri Dutilleux und der Kompositionen für Viola und Orchester von Paul Hindemith. Hans Graf ist emeritierter Professor für Ochesterdirigieren der Universität Mozarteum Salzburg.

In der Saison 2021/22 kehrt Graf für Strauss´ „Rosenkavalier“ wieder ans Haus zurück.

Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Copyright Foto: Nancy Horowitz


Kommende Vorstellungen